Wirtschaftsbeziehungen

Zusammenarbeit im Wirtschaftsbereich

Hongkong

Die deutsche Wirtschaft ist in der Sonderverwaltungsregion (SVR) Hongkong mit einer Vielzahl von Institutionen/Einrichtungen und über 500 deutschen Firmen oder deren Niederlassungen vertreten. 86 deutsche Unternehmen haben nach Angaben des hiesigen Statistikamtes derzeit ihr regionales Hauptquartier in Hongkong.

Die wichtigsten Tätigkeitsfelder der deutschen Unternehmen sind Handel, Transport und Logistik, Consulting sowie Bank- und Finanzdienstleistungen. Hongkong ist für die Firmen oftmals auch der strategische Ausgangspunkt für Festlandchina, Taiwan, Singapur und andere asiatische Staaten.

Die über 7 Mio. Einwohner zählende SVR gehört seit Jahren zu den größten Handelsnationen und steht abwechselnd auf Platz 10 oder 11 der weltweiten Rangliste. Deutschland ist innerhalb der EU Hongkongs wichtigster Handelspartner und belegte 2015 hinter Festlandchina, USA, Japan, Taiwan, Singapur, Korea und Indien den 8. Platz. Deutsche Firmen liefern u. a. Elektronik, Maschinen, Elektrotechnik, Kunststoffe, Mess- und Regeltechnik, Chemikalien sowie Kfz und -teile nach Hongkong. Deutsche Produkte, darunter viele Luxusgüter (z. B. PKWs der Luxuskategorie) genießen bei der Hongkonger Bevölkerung hohes Ansehen.

Hongkong ist eines der bedeutendesten internationalen Messe- und Kongresszentren im asiatisch-pazifischen Raum. Deutsche Firmen nehmen an vielen der in Hongkong stattfindenden internationalen Messen teil, v. a. im Konsumgüterbereich (Juwelen, Pelze, Kosmetik). 2016 wird die Bundesrepublik Deutschland auf 8 Messen in Hongkong amtlich vertreten sein. Die internationalen Messen in Hongkong bieten Kontaktmöglichkeiten über den gesamten asiatischen Raum hinaus und sind ein gutes Sprungbrett für Aktivitäten in Festlandchina.

Macau

Die Volkswirtschaft Macaus wird durch die Glücksspiel- und damit verbundene Tourismusindustrie dominiert. Investitionen im Hotel- und Kasinobereich sowie Einnahmen aus dem Glücksspiel sorgen für ein hohes Wirtschaftswachstum.

Deutschland ist nach Frankreich und Italien in der EU Macaus wichtigster Handelspartner und exportiert vor allem Fahrzeuge und -teile, Maschinen und chemische Produkte. Deutsche Firmen sind in Macau bislang meist über ihre Büros in Hongkong vertreten. In der 2004 gegründeten "German Macau Business Association" (GMBA) haben sich Firmen und Agenten deutscher Produkte zusammengeschlossen.

Für beide Sonderverwaltungsregionen kann sich die deutsche Wirtschaft institutionell auf das Delegiertenbüro der deutschen Wirtschaft / die deutsche Auslandshandelskammer (GIC / AHK) china.ahk.de , das Büro von "Germany Trade and Invest" (GTaI), das Büro der Deutschen Zentrale für Tourismus, mehrere Messegesellschaften in Hongkong sowie das Generalkonsulat stützen.

Markets on air

(© GTAI)

Neues Auslandslogo für Projekte der deutschen internationalen Zusammenarbeit

Logo "Deutsche Zusammenarbeit"

Ab sofort präsentieren sich die Projekte der deutschen internationalen Zusammenarbeit mit dem neuen, einheitlichen Auslandslogo "Deutsche Zusammenarbeit".

Ostasiatischer Verein e.V.

Logo "OAV"

Deutschland - Land der Ideen

Logo Land der Ideen