500 Jahre Reformation - Vortragsveranstaltung und Podiumsdiskussion mit anschlienßendem Empfang

31.10.2017 19:00 | Goethe-Institut Hongkong
Einladung zum Luther-Jubiläum in Hongkong vom 29. bis 31. Oktober 2017 Bild vergrößern Einladung zum Luther-Jubiläum in Hongkong vom 29. bis 31. Oktober 2017 (© Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Hong Kong)

500 Jahre Reformation ist in Deutschland ein großes Datum.

Und auch in Hongkong wurde am 31. Oktober gefeiert!

Mit den berühmten 95 Thesen gab Martin Luther 1517 den Anstoß. Seine Bibelübersetzung war ein Akt der Befreiung und Emanzipation. Sie löste eine Bildungsrevolution aus. Die Reformation hat nicht nur die Kirchen, sondern auch Wissenschaft, Kunst und Kultur, Politik und Gesellschaft nachhaltig verändert. Die Bundesrepublik Deutschland begeht den Reformationstag am 31. Oktober als Staatsfeiertag, beide Kirchen gedachten der Reformation gemeinsam.

Die folgende Veranstaltung wurde gemeinsam vom Generalkonsulat, Goethe-Institut Hongkong und der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache in Hong Kong organisiert:

500 Jahre Reformation - Vortrag und Podiumsdiskussion
Datum:
Dienstag, 31. Oktober 2017
Zeit:
19.00 Uhr
Ort:
Goethe-Galerie, Goethe-Institut Hongkong, 14. Stock, Hong Kong Arts Centre, 2 Harbour Road, Wan Chai
Programm:

- Begrüßung durch Frau Dr. Almuth Meyer-Zollitsch, Leiterin des Goethe-Instituts Hongkong
- Szene aus dem Film "Katharina Luther"
- Vortrag von Generalkonsul Dieter Lamlé "500 Jahre Reformation – Staatsfeiertag aus gutem Grund"
- Lied aus dem Luther-Oratorium
- Vortrag von Reverend Dr. Jan Martin Depner, Dozent am Lutherischen Theologischen Seminar, Hong Kong "Luther und Reformation – Wie Wahrheitsliebe und Zivilcourage die Welt verändert"
- Podiumsdiskussion "Reformation und die Folgen"*
- Umtrunk und Gespräche

Sprache:
Deutsch
Eintritt:
kostenfrei
Anmeldung:
Frau Alice Ho vom Goethe-Institut Hongkong
goethe%27%de,Alice%27%Ho

* Teilnehmer der Podiumsdiskussion:
- Frau Andrea Frenzel, President South & East Asia, ASEAN, ANZ, BASF East Asia Regional Headquarters Ltd.
- Herr Dr. Peter Hefele, Direktor des Regionalprojektes der Konrad-Adenauer-Stiftung
- Herr Dr. Florian Knothe, Direktor der "University Museum and Art Gallery" der "University of Hong Kong"
- Pfarrer Volker Thiedemann, Volljurist und Pfarrer der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache in Hong Kong

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

500 Jahre Reformation - Vortrag und Podiumsdiskussion mit Empfang

Schwarz-weißes Portrait von Luther als Logo des Lutherjahres

Lutherdekade: 2017 ist es 500 Jahre her

(© AA)

2017 ist es 500 Jahre her, dass Martin Luther 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug.